Outdoor Professional 365

Die Welt der Outdoor-Profis wächst zusammen

Einfacher Einstieg in andere Fachsportlehrer-Ausbidungen
Das neue Netzwerk „Outdoor Professional 365“ verbindet die professionellen Outdoorsportausbildungen der Mountainbike Guides, der Wassersportlehrer und der Schneesportlehrer. Wer als Mitglied der DIMB, des VDWS oder des DSLV den nächsten Schritt machen und gerne 365 Tage im Outdoorsport tätig sein möchte, findet bei den drei Verbänden das entsprechende Ausbildungsangebot. Wir freuen uns auf Euch.

Das ist die Grundidee, weshalb der Verband Deutscher Wassersportschulen (VDWS), die Deutsche Initiative Mountainbike (DIMB), die Fakultät für Sport- und Gesundheitswissenschaften an der TU München (TUM) sowie der DSLV eine intensivere Zusammenarbeit vereinbart haben. Die aufgeführten Verbände und die TU München vereinbaren einen erleichterten Zugang ihrer Mitglieder und Studenten zu den Ausbildungen der jeweiligen Kooperationspartner, um zusätzliche Berufsqualifikationen zu erwerben, dem Mangel an Fachkräften zu begegnen und eine ganzjährige Beschäftigung im sporttouristischen Umfeld zu ermöglichen. Ferner sollen die gewerblichen Schneesportschulen dabei unterstützt werden, ihre Angebote auf ein saisonübergreifendes Programm erweitern zu können.

Schneesportlehrer, Mountainbike Guides und Wassersport Instruktoren – sie alle sind draußen unterwegs und dabei bisher stark abhängig von den Jahreszeiten. Das soll sich nun ändern: die drei großen Verbände DSLV, DIMB und VDWS haben im Dezember 2019 eine intensivere Zusammenarbeit beschlossen und werden unter dem Dach von „Outdoor Professional 365“ Zusatzqualifikationen schaffen, die eine ganzjährige Beschäftigung ermöglichen. Begleitet wird das Projekt von der Fakultät für Sport- und Gesundheitswissenschaften der Technischen Universität München, die aktuell die bayrischen Staatlich geprüften Fachsportlehrerausbildungen betreut. Es ist der TUM ein wichtiges Anliegen, Entwicklungen in den Outdoorsportarten mitzugestalten. „Diese Kooperation ist aus unserer Sicht zukunftsweisend, daher begleiten wir das sehr gerne und wollen unseren Beitrag zu einer hohen Qualität leisten“, so Dr. Andreas Thomann, Ausbildungsleiter an der TUM. Peter Hennekes, Hauptgeschäftsführer des DSLV, weist darauf hin, dass „damit auch die Personalnot der Betriebe gelindert wird“. Alle drei Branchen würden Lehrer, Trainer und Guides für ihr Geschäft suchen, so Hennekes. Thomas Weinhardt, 1. Vorsitzender des VDWS, stimmt dem zu: „Was liegt näher, als die bereits ausgebildeten Guides und Lehrer weiter zu qualifizieren, um sie über verlängerte Zeiträume zu beschäftigen oder ihnen zumindest zusätzliche Perspektiven zu eröffnen?“

Erste Erfahrungen lägen auch bereits vor, wie Mathias Marschner, Vorstand und Ausbildungsleiter bei der DIMB, berichten kann. Im Oktober 2019 fand die erste Zusatzqualifikation MTB im Vinschgau statt, welche von der DIMB in Kooperation mit dem VDWS inhaltlich geleitet wurde. „Das Feedback, dass wir erhalten haben, war durchweg positiv und alle Teilnehmer waren von der Qualität der Ausbildung begeistert,“ fasst er zusammen.