Die Ausbildung und Prüfung zum Snowboardlehrer Level 1 stellt den Einstieg in die Ausbildung zum Snowboardlehrer dar. Der Schwerpunkt in der Ausbildung liegt auf der Unterrichtsfähigkeit, dem Lehren in den Lernebenen grün und blau. Dazu gehört in der Methodik das passende Vermitteln, das sichere Organisieren und das richtige Aufgaben stellen. In der Motorik gehört dazu das stabile und variable Snowboarden mit dem dazugehörigen technischen Verständnis. Der Snowboardlehrer Level 1 darf durch einen Staatlich geprüften Ski- oder Snowboardlehrer zur eigenständigen Erteilung von Snowboardunterricht eingesetzt werden.

Der Ausbildungslehrgang 1 dauert zwei Tage und kann unter bestimmten Voraussetzungen erlassen werden. Für den Erlass ist ein 50-stündiges Unterrichtspraktikum in einer DSLV Profi-Schule (Formular) erforderlich. Der Ausbildungslehrgang 2 und Prüfung dauert vier Tage (die Inhalte der Ausbildung 1 sind nicht in der Ausbildung 2 und Prüfung enthalten!). Die Prüfung besteht aus einer Theorieprüfung, einer Methodikprüfung (Lehrprobe/-eignung) und einer Motorikprüfung (eine Technikfahrt).

Ausbildungsplan Snowboard | Ausbildungsbegleitende Informationen Snowboardlehrer Level 1


Bin ich für den "Snowboardlehrer Level 1" geeignet?

Neben der Begesieterung am Snowboarden und Vermitteln, solltest Du über folgende Fertigkeiten und Fähigkeiten verfügen:

  • souveränes Kurvenfahren auf „schwarzen“ Pisten
  • Erfahrung im Umgang mit Gruppen und am Unterrichten
  • Kenntnisse einer lebenden Fremdsprache

Welche Zulassungsvoraussetzungen muss ich erfüllen?

WICHTIG: Alle Dokumente, wie der Erste Hilfe Nachweis, das Passbild (jpg-Format)und das Formular über das 50-stündige Unterrichtspraktikum müssen 10 Tage vor Lehrgangsbeginn an den Deutschen Skilehrerverband per E-Mail geschickt werden: lehrgang@skilehrerverband.de
Der Nachweis über die erfolgreich absolvierte Online-Theorieprüfung bitte zur Prüfung dem Lehrgangsleiter vorlegen und nicht an das DSLV Ausbildungszentrum senden. Liegen diese Nachweise nicht vor, ist eine Teilnahme am Lehrgang und an der Prüfung ausgeschlossen.

  • Vollendung des 16. Lebensjahres
  • Nachweis einer Erste Hilfe Ausbildung über mindestens 9 UE (Unterrichtseinheiten), nicht älter als zwei Jahre zu Ausbildungsbeginn Level 1. Die Absolvierung von Onlinekursen in Erste Hilfe wird nicht akzeptiert. Grundsätzlich gilt für alle DSLV Lehrgänge: Erste-Hilfe-Kurse nach DGUV Vorschrift 1 müssen als Präsenzveranstaltung absolviert werden. Ziel jedes Erste-Hilfe-Kurses ist die ganzheitliche Handlungskompetenz der Ersthelfenden in Notfallsituationen. Besonderes Augenmerk wird auf das praktische Üben gelegt. Aus diesem Grund sind online-Kurse für die Erste Hilfe ausgeschlossen (siehe DGUV – FB EH – Ausbildung – FAQs, Link: DGUV). Darauf wird in den FAQ des Anbieters auch hingewiesen (https://erste-hilfe-kurs-online.de/faq).
  • Bereitstellung eines Passbildes bitte im JPEG-Format per Mail an lehrgang@skilehrerverband.de
  • Teilnahme am Ausbildungsteil 1 notwendig, um den Ausbildungsteil 2 und Prüfung zu besuchen (Alternativ: Beantragung eines Erlasses durch 50-stündiges Unterrichtspraktikum in einer DSLV Profi-Ski-/Snowboardschule)
  • Theoretisches Selbststudium zur inhaltlichen Vorbereitung auf die Ausbildung über mindestens 16 UE (Unterrichtseinheiten), eigenverantwortlich, kein schriftlicher Nachweis erforderlich
  • ausreichende Kenntnis der deutschen Sprache in Wort und Schrift
  • Erfolgreiche Absolvierung der DSLV Online-Theorieprüfung unter www.dslv-theorie. Das Zertifikat, das nach erfolgreicher Teilnahme erscheint, bitte ausdrucken und am ersten Lehrgangstag dem Lehrgangsleiter vorlegen, bitte nicht an das DSLV Ausbildungszentrum senden.

Die Teilnahme am Ausbildungslehrgang 1 kann erlassen werden, wenn ein 50-stündiges Unterrichtspraktikum in einer DSLV Profi-Ski-/Snowboardschule, bestätigt durch den Skischulleiter (Staatlich geprüfter Skilehrer), vorliegt. Dieser Nachweis muss spätestens drei Wochen vor Lehrgangsbeginn beim DSLV unter lehrgang@skilehrerverband.de eingereicht werden. Möchtest du trotz nachgewiesenem Praktikum gerne am Ausbildungslehrgang 1 teilnehmen, reduziert sich die Lehrgangsgebühr von 200,00 € auf nur noch 100,00 €. Hier geht’s zum Formular Praktikumsnachweis 50 Std. an einer Profi-Ski-/Snowboardschule.

Welche Ausrüstung benötige ich?

  • Helm (Pflicht)
  • Rückenprotektor (Empfehlung)
  • Freestyle-/Freeride-Snowboard (Bindung im Duckstance montiert,unverbindliche Empfehlung +15°/-15°)
  • Eigene methodische Hilfsmittel können gerne mitgebracht werden

Selbstverständlich kannst du auch mit deiner aktuellen Ausrüstung an der Ausbildung und Prüfung teilnehmen, dann solltest du aber auf einen guten Zustand und die optimale Präparation deines Equipments achten.

Lehrgangsplan und Infos zu Ausbildung Teil 1

Snowboardlehrer Level 1 Ausbildung Teil 1: 

Tage Inhalt
0,5 Begrüßung und Lehrgangseröffnung auf der Piste
Motorik I – Einführung DSLV-Fahrphilosophie, situative Snowboardtechnik und Technikstruktur, Kennenlernen der Hauptbewegungen (TOOLs) 
0,5 Motorik II – Einführung in die Bewegungsspielräume (TURIs), erarbeiten Kurvenradius & Kurvenwinkel und Definition der Tempi
0,5 Methodik I – Einführung DSLV-Unterrichtsphilosophie, Erarbeiten der Lernebene GRÜN
Ausbilder-Demo Kurzlehrversuch 
0,5 Methodik II
Methodisch-didaktische Grundlagen des Snowboardunterrichts
Struktur eines Kurzlehrversuchs
Kurzlehrversuche mit Feedback 

 Allgemeine Infos: 

In den zwei Ausbildungstagen liegt der Schwerpunkt auf der Vermittlung methodischer und motorischer Grundkenntnisse eines professionellen Snowboardlehrers. Im Bereich der Motorik wird den Teilnehmern die Fahrphilosophie des Deutschen Skilehrerverbandes vermittelt. In der Methodik lernen die Teilnehmer die ersten Lernziele eines Snowboardeinsteigers kennen, vom Kennenlernen der Ausrüstung bis zum ersten Liftfahren.
In der Motorik werden die Begrifflichkeiten der Snowboardtechnik eingeführt. Die Gruppen erarbeiten zusammen mit den Ausbildern die Hauptbewegungen (TOOL`s) beim Snowboardfahren. Des Weiteren werden verschiedene Spuranlagen, so wie die Tempi langsam, mittel und sportlich vermittelt. 
In der Methodik wird den Teilnehmern die Unterrichtsphilosophie des Deutschen Skilehrerverband vorgestellt. Dabei liegt der methodisch-didaktische Schwerpunkt auf der Unterrichtsstruktur und Organisation eines Snowboardunterrichts. Der Ausbilder wird selbst einen Kurzlehrversuch von 15 Minuten halten und das Thema mit den Teilnehmern anschließend aufarbeiten. Er wird, passend zu der Zielgruppe des Skiunterrichts, ein Gelände im Skigebiet auswählen und mit der Gruppe den Kurzlehrversuch durchführen.  Der Ausbildung Teil 1 kann unter bestimmten Voraussetzungen erlassen werden. Für den Erlass ist ein 50-stündiges Unterrichtspraktikum in einer DSLV Profi-Snowboard oder Skischule erforderlich. Der DSLV empfiehlt sowohl Praktikum und Ausbildung Teil 1 zu absolvieren.  

Hier geht’s zum Formular Praktikumsnachweis 50 Std. an einer Profi-Ski-/Snowboardschule 

Die Praktikumsbestätigung zum Erlass des Ausbildungslehrgangs 1 muss bis 10 Tage vor Lehrgangsbeginn beim DSLV eingereicht werden, damit die Teilnahme am Ausbildungslehrgang 1 erlassen werden kann. Bei einer freiwilligen Teilnahme am Ausbildungslehrgang 1, zur persönlichen Vorbereitung, wird eine reduzierte Lehrgangsgebühr in Höhe von 100 € fällig. Die Praktikumsbestätigung kann per Mail an lehrgang@skilehrerverband.de gesendet werden. Bitte informiere den DSLV bei Deiner Anmeldung zum Ausbildungslehrgang 1, sofern du an diesem Lehrgang freiwillig, d.h. mit dem Nachweis eines Praktikums teilnimmst

WICHTIG: Nach der Absolvierung der Ausbildung Teil 1 erhalten die Teilnehmer kein Zertifikat (Zeugnis). Das Zertifikat erhalten die Teilnehmer erst nach dem Besuch der Level 1 Prüfung, im Anschluss an den Ausbildungsteil 2. 

Lehrgangsplan und Infos zur Ausbildung Teil 2 und Prüfung

Snowboardlehrer Level 1 Ausbildung Teil 2 und Prüfung:

Tage Inhalt
0,5 Motorik III – Vertiefung DSLV-Fahrphilosophie
Hauptbewegungen, Fahrtraining Prüfungssituation 
0,5 Motorik IV – Training des persönlichen Fahrkönnens anhand möglicher Prüfungsaufgaben
0,5 Methodik III – Erarbeiten der Lernebene BLAU
demonstratives erstes Kurvenfahren trainieren
Kurzlehrversuch-Themen-Vergabe an alle Teilnehmer für den Folgetag 
0,5 Methodik IV – Workshop: Aufgabenvariationen & Aufgabentypen
Ausbilder-Demo Kurzlehrversuch
demonstratives erstes Kurvenfahren trainieren 
0,5 Methodik V – Kurzlehrversuche der Teilnehmer mit intensivem Feedback durch Ausbilder
Kurzlehrversuch-Themen-Vergabe an alle Teilnehmer für den Folgetag 
0,5 Methodik VI – Kurzlehrversuche der Teilnehmer mit intensivem Feedback vom Ausbilder
Kurzlehrversuch-Themen-Vergabe Prüfung 
1 Prüfung: Theorie – Nachweis der erfolgreichen Absolvierung der DSLV Online-Prüfung
(pdf am Handy oder in Papierform vorlegen)

Prüfung: Motorik – Technikfahrt
Prüfung: Methodik – Kurzlehrversuch 

Ausbildung:
Ziel ist es, in den drei Ausbildungstagen die Teilnehmer für das Unterrichtsgeschehen in einer DSLV Profi-Snowboard- oder Skischule vorzubereiten. Es werden Fähigkeiten und Fertigkeiten vermittelt, adäquate Aufgabenstellungen im Snowboardunterricht zu wählen. Sie lernen, wie Sie einen Einzel- oder Gruppenunterricht gestalten und organisieren. In der Methodik lernen die Teilnehmer die Lernziele eines Fortgeschrittenen kennen, wie z.B. erste Freestyle-Elemente auf der Piste, erstes Springen und erstes befahren einer Box. In der Motorik wird den Teilnehmern vermittelt, wie sie variabel, sicher und kontrolliert mittelsteile bis steile Pisten befahren. Sie lernen die Merkmale des optimalen Kurvenfahrens kennen und versuchen dies auf mittelsteilen Pisten umzusetzen.
Motorik: Die Ausbilder stellen den Teilnehmern die Merkmale des optimalen Kurvenfahrens vor und trainieren mit Ihnen, diese auf mittelsteilen Pisten umzusetzen. Die Die Spuranlage mit unterschiedlichen Kurvenradien und Kurvenwinkeln, sowie die Tempi langsam, mittel und sportlich werden mit individuellem Feedback trainiert. Es werden beispielhafte Prüfungssituationen für die Teilnehmer geschaffen und die Snowboardtechnik und die Prüfungsfahrt geübt. 
Methodik: In Form eines Workshops werden den Teilnehmern verschiedene methodische Prinzipien vermittelt. Es werden die Lernmethoden, Aufgabentypen, Organisations- und Sozialformen eines Snowboardunterrichts thematisiert. Weitere Themen werden sein, wie ein Snowboardlehrer erlebnisreich unterrichten, Lernerfolge sicherstellen und fachlich korrekt erläutern kann. Die Teilnehmer haben in den Methodik-Halbtagen die Möglichkeit ihre zugewiesenen Lehrprobenthemen nochmals anhand des vorbereiteten Ausarbeitungsbogens zu überarbeiten. Es steht Ihnen genügend Zeit zur Verfügung, um die Kurzlehrversuche mit der Gruppe zu üben, mit dem Ausbilder aufzuarbeiten und sich Verbesserungstipps einzuholen.  

Prüfung: 
Die Prüfung beinhaltet eine Theorieprüfung (online), eine Technikfahrt und eine, bzw. zwei vorbereitete Lehrproben. Die Prüfung erfolgt nach der Allgemeinen Ausbildungs- und Prüfungsordnung (APO) des DSLV. 
Theorie: 
Die Theorieprüfung findet im Vorfeld als Onlinetest statt. Genauere Infos dazu unter Anleitung zur Theorieprüfung. Ein Nachweis der absolvierten Theorieprüfung in Form einer digitalen PDF oder Ausdruck muss bei Lehrgangsbeginn vorliegen, um an der Prüfung teilnehmen zu können. 
Motorik:
Die Motorikprüfung bei Level 1 besteht grundsätzlich aus einer Prüfungsfahrt. Alle Teilnehmer fahren nacheinander auf einer vorgegebenen Piste und einer vordefinierten Fahrstrecke. Eine Spuranlage- und Tempovorgabe durch die Prüfer erfolgt am Prüfungstag. Eine Aufteilung der Prüfung in zwei Einzelfahrten kann zweckmäßig sein und soll auch genutzt werden, wenn die Pistengegebenheiten zu wenig anspruchsvoll für einen Normalsnowboardfahrer erscheinen (nicht durchgehend ROT).
Aufgabenstellung:
„Befahre eine anspruchsvolle Piste, zeige dabei zwei unterschiedlichen Spuranlagen durch Variation des Kurvenradius bzw. des Kurvenwinkels (Präzisierung erfolgt vor der Demonstration durch die Prüfer vor Ort). „
Die Vorgabe des Tempos kann mittel oder sportlich kontrolliert sein. Die Fahrt kann außerdem Fahrsinnwechsel enthalten. Die Festlegung der Optionen erfolgt durch die Prüfer vor der Demonstration vor Ort.
Methodik:
Eine vorbereitete Lehrprobe in der Lernebene grün (Einsteiger) und blau (Fortgeschrittene) mit ca. 15 Minuten (Backup: 2 Lehrproben á 7,5 Minuten)
Die Lehrprobenthemen werden in der Ausbildung Teil 1 und Teil 2 ausgebildet und thematisiert. Die Teilnehmer finden alle Lehrproben-Themen auch hier auf der Homepage unter „wichtige Dokumente und Infos für die Lehrprobe“.
Der Teilnehmer darf gerne methodische Hilfsmittel wie Seile, Bälle, Hütchen etc. für seine Lehrprobe nutzen.
Während der Lehrprobe sind jedoch keine Aufschriebe oder das Handy zum Nachlesen für die Durchführung von Aufgaben erlaubt. 
Ergebnisse:
Alle Teilnehmer erhalten am Ende des Prüfungstags Ihre Ergebnisse und bei Bestehen auch das Zertifikat Snowboardlehrer Level 1. Nach bestandenem Lehrgang werden dir der Mitgliedsausweis, die Marken für den Ausweis und das Bügelabzeichen per Post zugesandt. 
Sofern der Teilnehmer diesen Service nicht wünscht, muss bei der Online-Anmeldung zu dem entsprechenden Prüfungslehrgang Widerspruch im Textfeld „zusätzliche Informationen“ eingelegt werden. 

Was muss ich als Prüfungswiederholer beachten?

Gemäß Ausbildungs- und Prüfungsordnung Snowboardlehrer Level 1 können nicht bestandene Prüfungsteile frühestens 4 Wochen nach dem Nichtbestehen der Prüfung wiederholt werden. Hierfür ist eine erneute Anmeldung zum entsprechenden Prüfungslehrgang notwendig (der zu wiederholende Prüfungsteil muss im Bemerkungsfeld auf dem Anmeldeformular eingetragen werden). Pro zu wiederholendem Prüfungsaufgabe beträgt die Lehrgangsgebühr € 45,00.

Wiederholer des Prüfungsteils „Theorie“ müssen ab der Saison 2020-21 keine schriftliche Theorieprüfung nachholen. Ersatzweise muss die DSLV Online-Theorieprüfung absolviert werden. Nach Abschluss kann mit dem erhaltenen Zertifikat ein Antrag auf Ausstellung eines neuen Zeugnisses per Mail an lehrgang@skilehrerverband.de gestellt werden.

Die Teilnahme am Ausbildungslehrgang 2 zur Prüfungsvorbereitung ist für Prüfungswiederholer möglich, in diesem Fall melden Sie sich zum Ausbildungslehrgang 2 und Prüfung an und geben im Bemerkungsfeld auf dem Anmeldeformular „Wiederholer“ an. Eine Anmeldung nur zu einzelnen Ausbildungstagen im Rahmen des Ausbildungslehrgangs 2 ist nicht möglich.

Aktuelle Termine - Snowboardlehrer Level 1

Datum/Zeit Veranstaltung Organisation Typ Disziplin
02.02.2023 - 03.02.2023
8:30 Uhr - 16:00 Uhr
Snowboardlehrer Level 1 - Ausbildung 1 (21L11)
Lenggries (Wegscheid - Draxlhang), 83661 Lenggries
DSLV Bezirk Oberland Snowboardlehrer Level 1 SNOWBOARD
04.02.2023 - 05.02.2023
8:30 Uhr - 16:00 Uhr
und
11.02.2023 - 12.02.2023
Snowboardlehrer Level 1 - Ausbildung 2 und Prüfung (21L21)
Lenggries (Wegscheid - Draxlhang), 83661 Lenggries
DSLV Bezirk Oberland Snowboardlehrer Level 1 SNOWBOARD
11.02.2023 - 12.02.2023
8:30 Uhr - 16:00 Uhr
Snowboardlehrer Level 1 - Ausbildung 1 (21D12)
Neuastenberg (Kasse Osthanglift), 59955 Winterberg
DSLV Bezirk Nordwestdeutschland Snowboardlehrer Level 1 SNOWBOARD
13.02.2023 - 16.02.2023
8:30 Uhr - 16:00 Uhr
Snowboardlehrer Level 1 - Ausbildung 2 und Prüfung (21D22)
Neuastenberg (Kasse Osthanglift), 59955 Winterberg
DSLV Bezirk Nordwestdeutschland Snowboardlehrer Level 1 SNOWBOARD
28.02.2023 - 01.03.2023
8:30 Uhr - 16:00 Uhr
Snowboardlehrer Level 1 - Ausbildung 1 (21N11)
Fleckl (Parkplatz Skischule Hottenroth), 95485 Warmensteinach Bayern
DSLV Bezirk Nordbayern Snowboardlehrer Level 1 SNOWBOARD
02.03.2023 - 03.03.2023
8:30 Uhr - 16:00 Uhr
Snowboardlehrer Level 1 - Ausbildung 1 (21S11)
Feldberg (Talstation Grafenmattlift), 79868 Feldberg
DSLV Bezirk Schwarzwald Snowboardlehrer Level 1 SNOWBOARD
02.03.2023 - 05.03.2023
8:30 Uhr - 16:00 Uhr
Snowboardlehrer Level 1 - Ausbildung 2 und Prüfung (21N21)
Fleckl (Parkplatz Skischule Hottenroth), 95485 Warmensteinach Bayern
DSLV Bezirk Nordbayern Snowboardlehrer Level 1 SNOWBOARD
04.03.2023 - 05.03.2023
8:30 Uhr - 16:00 Uhr
und
11.03.2023 - 12.03.2023
Snowboardlehrer Level 1 - Ausbildung 2 und Prüfung (21S21)
Feldberg (Talstation Grafenmattlift), 79868 Feldberg
DSLV Bezirk Schwarzwald Snowboardlehrer Level 1 SNOWBOARD
11.04.2023 - 12.04.2023
7:45 Uhr - 16:00 Uhr
Snowboardlehrer Level 1 - Ausbildung 1 (21M12)
Zugspitze (Bahnhof Eibsee), 82491 Grainau
DSLV Bezirk München Snowboardlehrer Level 1 SNOWBOARD
13.04.2023 - 16.04.2023
7:45 Uhr - 16:00 Uhr
Snowboardlehrer Level 1 - Ausbildung 2 und Prüfung (21M22)
Zugspitze (Bahnhof Eibsee), 82491 Grainau
DSLV Bezirk München Snowboardlehrer Level 1 SNOWBOARD
01.06.2023 - 02.06.2023
8:00 Uhr - 16:00 Uhr
Snowboardlehrer Level 1 - Ausbildung 1 (21X11)
Hintertuxer Gletscher (Talstation), 6293 Tux
DSLV zentral Snowboardlehrer Level 1 SNOWBOARD
03.06.2023 - 06.06.2023
8:00 Uhr - 16:00 Uhr
Snowboardlehrer Level 1 - Ausbildung 2 und Prüfung (21X21)
Hintertuxer Gletscher (Talstation), 6293 Tux
DSLV zentral Snowboardlehrer Level 1 SNOWBOARD