Vorbereitungstipp von Pia Vogt

Tipps und Tricks, die helfen die perfekte Ausrüstung zu finden!

Ein wichtiger Anhaltspunkt bei der Suche nach dem passenden Ski ist zum einen das persönliche Fahrkönnen und zum anderen die körperlichen Voraussetzungen, wie Körpergröße und Fitness. Um aber einen kleinen Anhaltspunkt zu haben empfehlen wir Erwachsenen Einsteigern einen Ski, der zehn Zentimeter kürzer ist als sie selbst. Für diejenigen, die sich bereits im fortgeschrittenen Stadium befinden, reicht eine Längendifferenz von fünf Zentimetern aus. Um als ambitionierter Skifahrer voll auf seine Kosten zu kommen, empfiehlt sich einen All Mountain Ski der mindestens die eigene Körperlänge, tendenziell sogar bis zu fünf Zentimeter darüber hinaus, besitzt. Kinderski sollten ca. zehn Zentimeter kürzer sein als das Kind groß ist, dies betrifft die Zone zwischen Nasenspitze und Kinn.

Was die Skibreite betrifft, raten wir dem Durchschnittsfahrer eine Mittelbreite von 90 Millimetern. Reine Slalom- und Riesenslalomski sind erfahrungsgemäß nur was für sehr sportliche Skifahrer. Das noch viel bedeutsamere Material eines Skifahrers ist ein optimal sitzender, funktionaler Skischuh, da nur ein solcher eine ideale Kraftübertragung garantieren kann. Bestenfalls wird dieser Schuh im Sportfachhandel speziell auf deinen Fuß angepasst, um für einen angenehmen Tragekomfort und Halt zu sorgen. Eine Faustregel besagt, „dass für die Anpassung eines Schuhs die selbe Geldsumme eingeplant werden sollte, wie der neu gekaufte Skischuh kostet.“ Ein angepasster Schuh mag teurer sein, ist seine Investition aber definitiv wert!  – Pia Vogt